+++ Kölsche Figaros übernehmen Tierpatenschaft im Kölner Zoo

Corona hinterlässt nicht nur beim Menschen, sondern auch bei den Tieren seine Spuren. Aufgrund der Pandemie sind auch die Zoos geschlossen. D.h. keine Besucher, keine Einnahmen, kein Futter für die Tiere. Deshalb hat der Vorstand der K.G. Kölsche Figaros e.V. von 1950 beschlossen, eine Tierpatenschaft im Kölner Zoo zu übernehmen. Wir haben uns dabei ganz bewusst für ein Pfauen-Paar entschieden.

Warum?

1. unsere Branche: Friseure – stehen für Schönheit

2. im Karneval ist die Pfauenfeder ein beliebtes Accessoire und

3. unsere Vereinsfarben sind Blau-Gold.

Sobald der Zoo wieder geöffnet hat, werden wir unsere „Patentiere“ besuchen.

(c) Kölsche Figaros

Schreibe einen Kommentar