Sie sind hier: Interviews

Interview mit Norbert „Nobby“ Campmann von den Räubern (gestorben 24.5.2007)

Welchen Beruf hast Du ursprünglich erlernt?

Energieanlagenelektroniker ( Starkstromelektriker)

Was war Deine Motivation Deinen Beruf aufzugeben und Berufsmusiker zu werden?

Nun ja, es wurden immer mehr Auftritte, die Arbeit bei der Kölnischen Rundschau wurde nicht weniger, also musste ich mich entscheiden. Und frei nach dem Wahlspruch: “ Wer die ausgetretenen Wege nicht verlässt, hinterlässt keine Spuren“ bin ich dann vor fast 20 Jahren ins kalte Wasser gesprungen. Und ich würde es immer wieder tun.

Im Rückblick – wie stellen sich für Dich heute Deine Anfänge als Musiker und bei den Räubern dar?

Ich war jung und brauchte das Geld (grins).

Mitglied bei einer der großen vier Bands in Köln zu sein – was bedeutet das für Dich und Deine Kollegen?

Erstens gibt es noch viel mehr als nur vier große Bands, aber Danke. Wir sind stolz, daß so viele Menschen das gut finden, was wir machen. Es ist ein tolles Gefühl von so vielen gemocht zu werden.

Ihr seid nicht nur im Karneval sehr aktiv, sondern habt auch regelmäßig Auftritte im Millowitsch-Theater bzw. im Senftöpfchen – was ist das besondere daran?

Erstens sind das Konzerte, die ausschließlich von uns bestritten werden, also kein laufendes Programm.

Zweitens haben uns die Gäste fast drei Stunden auf der Bühne, also in allen Varianten mal laut, mal leise, mal romantisch, mal komisch u.s.w. Kein Vergleich mit einem 30 min Auftritt im Karneval. Viele Leute, die uns erstmalig in einem Konzert im Millowitsch sehen, sagen, daß sie das nie erwartet hätten, diese Vielfalt. Und dann sind diese Art von Konzerten ja auch mit Theaterbestuhlung ohne Bierverkauf, wie in einem Festzelt, da ist die Stimmung doch eine andere.

Ist vielleicht dieses große Spektrum mit der Grund für den Erfolg seit 15 Jahren?


Tja, das zu entscheiden liegt nicht bei mir. Wir machen das was wir machen mit viel Spaß und Herz, ich glaube das ist das wichtigste.

Schreibt Ihr alle Eure Titel selbst?

Die meisten schreibt der Charly, ein paar sind von mir und ein paar sind gecovert und ein paar sind von befreundeten Künstlern.

Wie ist auch heute noch das Gefühl auf der Bühne zu stehen und von allen umjubelt zu werden, wie ich es gerade jetzt im Karneval wieder bei Euren Auftritten, egal wo, selbst miterlebt habe?

Geeeiiiiiiiiiiillllllllllllllllll

Gibt es einen Ort, eine Veranstaltung, wo Du, wo Ihr, besonders gerne auftretet, egal ob im Karneval oder bei einem anderen Ereignis?

Das ist eigentlich egal wo, Hauptsache ist, die Anlage funktioniert und die Leute sind gut drauf.

Was ist Euer bis heute größter Erfolg?

Et Tömmelche und Die Rose.

Was sind Deine ganz persönlichen und die Pläne der Räuber für die Zukunft? Was erwartet uns als nächstes?

Ohhh schwere Frage.
Ich wünsche mir viel Gesundheit und Freude am Musik machen.
Die Räuber werden wie immer viele neue Lieder schreiben und auf die Bühne bringen, im Sommer vielleicht mal eine Single für ganz Deutschland.

März 2006



Persönliches:

Früherer Beruf?


Energieanlagenelektroniker

Wenn Du auf eine einsame Insel gehen würdest und drei Dinge mitnehmen dürftest. Welche?

Die Gitarre, die Freundin und den Fernseher.

Du hast drei Wünsche frei. Welche?

1. Gesundheit für mich und meine Lieben.
2. Weltfrieden
3. einen Nummer eins Hit

Wenn Du eine Entscheidung in Ihrem Leben rückgängig machen könntest. Welche wäre das?

Nicht studiert zu haben.

Wie lautet Dein Lebensmotto?


Leben und leben lassen.

Wie stellst Du Dir Deinen Lebensabend vor?

Upps ...
ab 60 J. - Talente produzieren und Lieder schreiben ab und zu ein Auftritt.
ab 70 J. - Mit Freundin und Hund viel spazieren gehen.
ab 80 J. – Am Compi ins Internet gehen um zu wissen was so läuft.

Wo möchtest Du gerne leben?

Hier in Brühl.

Was würdest Du noch gerne erlernen?

So Gitarre zu spielen wie mein Freund Ralle Rudnick (Höhner).

Mit welcher bekannten Persönlichkeit möchtest Du gerne tauschen?

Mit keiner.

Deine Lieblingsfarbe?

Heute Rot wie die Liebe.

Deine Lieblingsblume?

Das wechselt heute Kaktus.

Was war Dein Lieblingsfach in der Schule? Warum?

Mathematik, weil ich das sehr gut konnte ohne zu pauken.

Welches Fach hast Du am meisten gehaßt? Warum?

Latein, weil ich da viel pauken mußste.

Was treibt Dich zur Verzweiflung?

Warten - ich kann nicht warten neeeiiiiiiiiiiiiiiiiiinnnnnnnnnnnn.

Worüber kannst Du Dich besonders freuen?

Wenn ein Sommertag beginnt, ich sitze im Garten und habe frei.

In welchem Jahrhundert würdest Du am liebsten leben und warum?

Im Jahr 5020 (sci fi Fan ) das ist bestimmt spacig.

Was möchten Du Deinen Fans mit auf den Weg geben?

Hallo Fans neeee
Hallo Leute neeeeeeeeeee
Hallo, behaltet immer eure besten Freunde im Auge, die hat man nämlich für immer.

Copyright

Ein Hinweis zum Urheberrecht: Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Jede weitere Nutzung, egal in welchem Medium oder der Verkauf, ist genehmigungs- und honorarpflichtig und bedarf meiner Zustimmung.

WEBCounter