Sie sind hier: Berichterstattung

KölleAlarm – 0% Alkohol, 111% Stimmung Wasserturm

Die Erfolgsgeschichte von KölleAlarm, der alkoholfreien Karnevalsparty, geht weiter. 700 Teens zwischen 12 und 16 Jahren haben am Karnevalsfreitag bei der achten Auflage der Veranstaltung eindrucksvoll bewiesen, dass eine Karnevalsparty auch ohne jeglichen Alkohol funktioniert. Und wie! Schon eine Stunde vor dem eigentlichen Beginn verwandelten die jungen Besucher den großen Saal im Hotel im Wasserturm in ein Tollhaus und als das Kölner Dreigestirn die Party dann eröffnete, gab es kein Halten mehr. Das Trifolium wurde gefeiert wie Popstars und freute sich zudem über einen Scheck in Höhe von 1.111,11 Euro für seinen Verein „Laachende Hätze“! Mit dieser Spende unterstützt KölleAlarm einmal mehr Pänz us Kölle.
Die Micky Brühl Band, Cat Ballou, Knacki Deuser, KölleAlarm-Pate Tim Toupet, Norman Langen und Soulbros sorgten dann in der Folgezeit für unglaubliche Stimmung und glückliche Kinderaugen. Davon konnten sich auch Ex-FC-Star Matthias Scherz und Köln 50667-Teenie-SchwarmAlex Kowalski alias Ingo Kantorek überzeugen, die den Kids geduldig Autogramme gaben und für Selfies zur Verfügung standen.
Dank zahlreicher Sponsoren und Unterstützer gab es die nichtalkoholischen Getränke und leckere Snacks zu „taschengeldfreundlichen“ Preisen. Und dieses einmalige Konzept kommt bei Jugendlichen und Eltern gleichermaßen gut an und hat in den vergangenen Jahren unzählige Unterstützer gefunden. Unter anderem sind die vier Kölner Top-Klubs (FC, Haie, Fortuna, Viktoria) als Partner im Boot, aber auch von öffentlichen Institutionen, der Stadt Köln oder vielen Kölner Unternehmen gibt es einen tollen Support.
Kein Wunder also, dass Frank Tinzmann, der 1. Vorsitzende, ein rundum zufriedenes Fazit zog: „Die letzten Jahre waren schon der Hammer, aber das hat alles getoppt. Ziel ist es, den Kids zu zeigen, dass Karneval ein fantastisches Fest ist und man keinen Alkohol braucht, um Spaß daran zu haben. Ich denke, wer heute hier war, der hat das mehr als verstanden und das völlig ohne erhobenen Zeigefinger. Ich bin total happy“, so Tinzmann, der erklärt: „Der Spaß steht bei KölleAlarm im Vordergrund, trotzdem werden die Kids beim Alkohol-Quiz oder mit Hilfe der Rauschbrille spielerisch über die Gefahren des Alkohols aufgeklärt. Der Andrang an diesen Stationen hat wieder mal gezeigt, dass das Interesse daran viel größer ist, als mancher denkt.“
Auch die Eltern, die vor dem Veranstaltungssaal ihre glücklichen Kinder in Empfang nahmen, zeigten sich begeistert von der Initiative, wissen sie doch ihre Sprösslinge in guten Händen. Zumal sich aus den Feiernden mittlerweile sogar Helfer der Veranstaltung rekrutieren. „Wir haben einige Kids im Helferteam, die früher selber hier gefeiert haben, aber inzwischen älter als 16 Jahre sind. Die unterstützen uns jetzt bei der Organisation und der Durchführung“, freut sich die 2. Vorsitzende, Constanze Steinbüchel.
Karneval ohne Alkohol, das funktioniert. Und deshalb steht bereits jetzt fest, dass es am Karnevalsfreitag 2016 die Fortführung des Erfolgsformats geben wird.

Weitere Informationen finden Sie unter www.koellealarm.de oder auf Facebook unter www.facebook.com/pages/KölleAlarm!



Herausgeber der Presseinformation: Medienprofis

WEBCounter