Sie sind hier: Berichterstattung

Funke janz höösch –
Ein Paukenschlag zur Sessionseröffnung - trotz einer Sitzung der eher ruhigeren Töne !
Die Kölner Funken Artillerie blau weiß von 1870 e.V. hat ihren Sitzungskarneval mit einem neuen Erfolgsmodell eröffnet - einer Sitzung, die in einem neuen Format eher durch ruhigere Töne gekennzeichnet war, die in einem neuen Saal stattfand und durch deren Programm ein neuer Sitzungsleiter führte. Die Details dazu:
„Funke - janz höösch„ - das neue Format in einem neuen Saal:
Die Blauen Funken haben auf die Wünsche ihrer Gäste gehört und haben über das letzte Jahr hinweg ein neues Sitzungsformat entwickelt. Erstmals am 11. Januar 2015 konnte Sitzungsleiter Björn Griesemann viele treue Gäste und Freunde der Blauen Funken, aber auch viele neue und neugierige Gäste zur ersten Sitzung der neuen Session in der ausverkauften Flora begrüßen. Unter den Gästen war u.a. auch der Hof-Fotograf des Kölner Dreigestirns Joachim Rieger, dessen Vorschlag „Funke – janz höösch„ beim Wettbewerb um die Namensuche für die neue Sitzung als Gewinner hervorging. Auch für die nach Umbau und Renovierung neu eröffnete Flora war es eine Premiere: es war die erste Karnevalssitzung in den neuen Räumen und alle Gäste waren von dem Ambiente begeistert – vor allem auch in Kombination mit dem neuen Sitzungsformat.
Björn Griesemann - der neue Sitzungsleiter:
Wie schon als Prinz Karneval der Session 2014 begeisterte Björn Griesemann als neuer Sitzungsleiter der Blauen Funken das Publikum im Saal. In seiner redegewandten Art meisterte er sein Debüt als Sitzungsleiter hervorragend und zeigte auch viel Witz und Humor bei der Ansage des einen oder anderen Redners. So staunte Wicky Junggeburth nicht schlecht über die Kopfdeckung des Sitzungsleiters bei seinem Vortrag.

Das Programm – die Highlights:
Zum Ambiente der Sitzung passend wurden die Gäste im Foyer durch Kölner Krätzchen vorgetragen von Peter Hörth empfangen. Dort schlenderten auch die Mitglieder der Tanzgruppe “Kölsch Hänneschen“ durch die Reihen und standen in ihren historischen Kostümen jederzeit für ein Foto zur Verfügung.
Das Sitzungsprogramm war wie von unseren Gästen gewünscht durch sehr viele Redebeiträge gekennzeichnet, so konnten die Gäste sehr aufmerksam den Beiträgen von “Ne Weltenbummler“, “Wicky Junggeburth“, “Dä Knubbelisch vum Klüngelpötz“ und “Ne kölsche Schutzmann“ zuhören. Auch die Tanzgruppe “Kölsch Hänneschen“ begeisterte auf der Bühne in ihren Kostümen und mit ihren Tänzen zu alten kölschen Liedern. Neue Lieder und Rhythmen kamen durch die Gruppe “Cat Ballou“ in das Programm, die ihr Sessionsprogramm in einer “Unplugged-Version“ präsentierten.
Auch das erst am Freitag proklamierte Kölner Dreigestirn der Session 2015 hatte seinen ersten Auftritt bei den Blauen Funken. Der Sitzung entsprechend trugen auch sie ein sehr ruhiges Lied vor. Für ihre Aktion “Laachende Hätze e.V.“ erhielten Sie aus den Händen von Senatspräsident Prof. Dr. Michael Bernecker einen Scheck über 1.111 EUR und die für die Versteigerung am Sessionsende bestimmten Fische. Ein Fisch wurde von der Kinder- und Jugendtanzgruppe der Blauen Funken bemalt und der zweite von Blauen Funken-Mitglied Johannes (Hans) Hompsch gestaltet und gefertigt.

Das gab es noch nie auf einer Bühne im Kölner Karneval: eine Premiere erlebten die Gäste der “Funke - janz höösch“-Sitzung als über 80 Mitglieder des “Kölner Männer-Gesang-Verein“ gemeinsam mit den “Bläck Fööss“ das Finale gestalteten - ein Klangerlebnis, welches nicht zu überbieten ist.

Die ersten Rückmeldungen unserer Gäste zur Sitzung:
„Für mich persönlich eine der schönsten und harmonischsten Sitzungen, die ich miterleben konnte! Vor allem der Abschluss mit Cacilia Wolkenburg und den Fööss! Sitzungsformat beibehalten - es wird kölsch!!!!„
„Es war ein großartiger Nachmittag! Hoffentlich nächstes Jahr wieder!„
„Die Sitzung war einfach klasse. Das Konzept ging für mich persönlich voll auf. Auch nächstes Jahr sind die Karten für diese Sitzung eingeplant.„
„Finde ich sehr gut und es ist wichtig, solch ein Sitzungsformat mit im Programm zu haben„
„Dat es Fastelovend! Wunderbares Programm, schöner Saal und toller Sitzungspräsident!„
„Super! Einfach klasse!„
Die Sitzung ist jetzt ein fester Bestandteil im Festkalender der Kölner Funken Artillerie blau weiß von 1870 e.V. und findet auch in der nächsten Session am 10. Januar 2016 in der Flora statt.



Herausgeber der Presseinformation: Blaue Funken






WEBCounter